Die aktuelle Situation ist, wie mittlerweile allgemein angenommen, eine Folge unseres Umgangs mit Mutter Erde und ihrer Natur. Aus unserer Sicht ist auch deutlicher geworden, dass die Natur nicht von und für uns ist, sondern dass wir für die Natur da sind.

Wie viele andere Menschen mögen auch wir gutes Essen, reisen gerne, genießen andere Kulturen und bereichern uns damit. Das konnten wir zum Glück in vollem Umfang und hoffentlich bald wieder tun, aber natürlich hat sich etwas geändert. Weil wir so viele sind, haben wir diese schöne Speisekammer, die Natur heißt, ein bisschen zu viel geplündert. Etwas zum Nachdenken?

Elicious hat sich darüber Gedanken gemacht und ist zu der (aus unserer Sicht) einzig richtigen Schlussfolgerung gekommen; zurückgeben und bei Bedarf Natur, Tieren und Menschen wieder auf die Beine helfen. Aktive Zusammenarbeit für eine glücklichere Mutter Erde und alle ihre Bewohner.

Da wir unsere Seife und mehr in Indonesien produzieren und auch eine lange gemeinsame Geschichte haben, ist dies der erste ausgewiesene Bereich für uns. Andere Bereiche schließen wir natürlich nicht aus.

Und was machen wir dann? In erster Linie unterstützen wir kleine Palmölbauern und ihre Familien, die für ihr Einkommen davon abhängig sind, was sie anbauen. Abgesehen von der negativen Medienberichterstattung ist Palmöl sogar eine sehr gute Wahl, wenn es richtig gemacht wird. Lesen Sie auch unsere Blog über Palmöl. Dazu arbeiten wir mit dem RSPO (Roundtable for Sustainable Palm Oil) zusammen.

„Unsere“ Bauern sind in der Gruppe Gapoktan Tanjung Sehati vereint, die in der Provinz Jambi in Westsumatra leben und arbeiten. Da der Boden dort viel härter ist als beispielsweise auf Java, ist der Anbau traditioneller Nutzpflanzen wie Reis sehr schwierig, wenn nicht gar unmöglich. Die Gruppe besteht aus Bauern in 9 Dörfern, die gemeinsam die Prinzipien von nachhaltig angebautem Palmöl in die Praxis umsetzen. Das bedeutet auch, dass kein Kunstdünger verwendet wird, sondern organischer Kuhdung. Der Kreis Merangin hat dieser Bauerngruppe die Pflege des Viehs anvertraut. Diese Herde wächst jedes Jahr und der gesammelte Mist wird gerecht verteilt.

Für Kleinbauern hat dies nicht nur den Vorteil, die Kosten zu senken (Dünger ist teuer), sondern auch die Bodenfruchtbarkeit zu erhalten. Und natürlich viel gesünder für Mensch und Tier.

Ein weiterer Vorteil ist, dass das über die Jahre kompromittierte Gemeinschaftsgefühl (Gotong Royong) vollständig wiederhergestellt wurde. Die sozialen Bindungen haben sich verbessert und es gibt gemeinsame Bemühungen, Wege für Produktion und Erhaltung zu schaffen und zu erhalten.

Wirft dies ein anderes Licht auf Palmöl? Schließlich produzieren diese Bauern Palmöl, das zu 100 % biologisch, entwaldungsfrei, naturschonend, fair und sozial ist; um zu beweisen, dass Palmen auch gut angebaut werden können. Sie arbeiten daran, die Umwelt und einheimische Arten zu schützen, die lokale Gemeinschaft wirtschaftlich zu unterstützen und eine nachhaltige Lebensgrundlage für alle Beteiligten zu schaffen.

Natürlich bleibt die gigantische Abholzung, die überall stattgefunden hat, neben vielen anderen Orten, auch in Indonesien. Auch dort arbeiten wir an der Genesung, was natürlich nicht über Nacht geschieht, aber der erste Schritt ist immer der Anfang. Diese ersten Schritte wurden bereits unternommen und Elicious ist der offizielle Partner für die Wiederaufforstung von OneTreePlanted. 

Bei jeder Bestellung hast du die Wahl 0,84 €, um einen Baum hinzuzufügen. Mehr Bäume sind natürlich auch möglich.

Wir pflanzen auch einen Baum pro Bestellung. Gemeinsam an Mutter Erde zurückgeben, damit Orte für Flora und Fauna wieder bewohnbar werden.

 

So gibt es zum Beispiel in Zusammenarbeit mit The Orang-Utan Project ein Projekt zur Wiederaufforstung auf Sumatra. Dies reicht von der Aussaat und der geschützten Kultivierung bis hin zur tatsächlichen Pflanzung der Jungbäume. Dies ist ein Beispiel aus vielen Projekten. Auf 50 Hektar sind dort insgesamt 30.000 Bäume gepflanzt.

Sollen wir unsere Meinung ein wenig ändern, „lokal kaufen – global unterstützen“ und zurückgeben, was wir „verbraucht“ haben?

 

-->

Möchten Sie informiert bleiben?

Von unserem Minimal Waste Lifestyle, neuen Produkten, lustigen Aktionen und Blogs? Jetzt registrieren!

Juni 09, 2021 — Eddy Goseling

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen